Turnusmäßig wiederkehrende Kursthemen

(Zusätzliche Termine gerne auch auf Nachfrage)


"Worte können Fenster sein, oder Mauern -
 wir haben die Wahl"

Einführung in die Grundlagen einer bewussten friedlichen Kommunikation -

Das Menschenbild der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg

Voraussetzung, um sich dem Anderen mitzuteilen, ist ein Bewusstsein dessen, was im Augenblick im Innern lebendig ist.

Ausgangspunkt ist immer das Hier und Jetzt,

Ausgangspunkt sind die Fragen, die im Moment lebendig sind und Aufmerksamkeit brauchen.

Ausgangspunkt ist die Schatzkammer unserer Bedürfnisse.


"Die Kunst, NEIN zu sagen, ohne zu Mauern"

Ist NEIN das Ende vom Lied oder kann es der Beginn sein eines gemeinsamen Tanzes?

Es geht darum, in Verbindung mit dem Wert in mir zu kommen, der mich NEIN sagen lässt.

Erst wenn die Bedürfnisse von beiden Seiten als ehrliche Geschenke des Vertrauens offen auf dem Tisch liegen, dann ist das Nein nicht das Ende vom Lied, dann können wir in ein gemeinsames Abwägen, einen gemeinsamen Tanz gehen und tanzen, bis wir einen Weg gefunden haben, der Raum lässt für Beide.


"Wut - Aufschrei meines Herzens"

Die Kraft der Wut nutzen, um in eine ehrliche, empathische Verbindung mit sich selbst und dem Anderen zu kommen

Die Wut packt zu mit aller Macht.
Liegt es in meiner eigenen Hand meine Wut zu verwandeln
oder bin ich diesem machtvollen Gefühl machtlos ausgeliefert?

In diesem Seminar geht es darum, die Kunst der Kommunikation zu erfahren, die ermöglicht, sich ehrlich und kraftvoll auszudrücken und zugleich mit sich selbst und dem Anderen in Verbindung zu bleiben.


"Wenn ich MICH ärgere, warum mache ich dann einen Anderen dafür verantwortlich?


Kennen Sie das?

Und dann – plötzlich -
vielleicht mitten im Gespräch,
vielleicht gleich am Anfang
oder auch erst gegen Ende – plötzlich -
fällt ein Wort, ein Satz,
macht ihr Gegenüber eine Geste,
und um alle guten Vorsätze ist es geschehen.

Der Ärger steigt hoch wie ein Vulkan, nicht zu stoppen, und wenn Sie ihn nicht gewaltsam herunterschlucken, ergießt er sich mit glühenden Worten über Ihr Gegenüber.

In diesem Seminar geht es darum, die Kunst der Kommunikation zu üben, die wegführt von der Last der Schuld zur Freiheit der Verantwortung.


"Sei nicht nur nett - sei echt!"

Selbstempathie und Ehrlichkeit

In diesem Seminar geht es darum, eine Kunst der Kommunikation zu erfahren, die Wege weist aus dem ewigen Kreislauf von Schuld, Scham und Depression.


"Beziehung statt Erziehung"

Vom ehrlichen und einfühlsamen Umgang mit Kindern und Jugendlichen

Die Erziehung, die wir selbst erfahren haben, ist selten die, die wir unseren Kindern angedeihen lassen wollen.

Ein Drahtseilakt zwischen Forderungen und unausgesprochenen Erwartungen.

An diesem Tag werden wir uns den Raum nehmen, unglückselige Kreisläufe von Auslöser und Reaktion zu durchbrechen.
So werden wir Künstler auf dem Hochseil, gestärkt durch unsere Erfahrungen, getragen von der Liebe zu unseren Kindern.


"Ich höre was, das Du nicht sagst..."

Vom Erkennen zum Verwandeln von Miss-verständnissen

In diesem Seminar geht es darum, die Kunst der Kommunikation zu erfahren, in der die Worte des Anderen als Geschenke des Vertrauens empfangen werden, statt sie als Angriffe und Vorwürfe zu hören.


"Bitte zwischen wünschen und fordern"

"Frommer Wunsch" oder konkrete BITTE?

Ausgangspunkt ist immer das Hier und Jetzt,
Ausgangspunkt ist die Schatzkammer unserer Bedürfnisse.
Ausgangspunkt ist immer der Wunsch nach gleicher Augenhöhe.


Beschwerdemanagement

Mit Unzufriedenheit umgehen

Nörgelnde Kollegen, unzufriedene Mitarbeiter und Kunden, die sich beschweren:
Obwohl dies für viele Menschen zum Alltag gehört, wissen sie oft nicht, wie man mit Beschwerden wertschätzend umgeht.
Einig sind sich jedoch alle: Gelungenes Beschwerdemanagement ist professionell und kundenorientiert.

Hier erfahren und üben Sie, wie Sie Ihrem Gegenüber mit innerer Stärke empathisch zuhören,
Reklamationen, Beschwerden und Nörgeleien ruhig entgegennehmen
und lösungsorientiert darauf reagieren.
Sie werden in den Prozess des Beschwerdemanagements eingeführt
und vergegenwärtigen sich die Wertschöpfung durch zufriedene Kunden.

METHODEN
Die Impulsbeiträge der Dozentin und Übungen werden durch Gespräche in Kleingruppen sowie im Plenum ergänzt.
Darüber hinaus gibt es viel Raum für Selbstreflexion.
Kollegialer Austausch sowie die Arbeit an konkreten Beispielen sichern den Transfer in den beruflichen Alltag.
Auch Körperwahrnehmungsübungen für einen besseren Umgang mit Stress stehen auf dem Programm.

ZIELGRUPPE
Für Kundenbetreuer und alle Interessierten, die mit der Unzufriedenheit Anderer souveräner umgehen möchten.

ZIEL
Sie erarbeiten sich eine Haltung, mit der Sie in Beschwerdesituationen jeder Art authentisch und kundenorientiert handeln.


Berührung und Bewegung -

Kunst im Sterbeprozess

Die Begleitung an der Schwelle ist für den Sterbenden wie für die Angehörigen und Pflegenden eine anspruchsvolle Aufgabe.
Dorothea Mihms profunde Kenntnis des Schwellenübergangs und ihre Methode der empathischen Berührung wird ein Schwerpunkt des Wochenendes sein.

Welche Rolle Eurythmie hier spielen kann, wie Hilfe durch eurythmische Qualitäten möglich ist, werden wir ausloten.
Inhaltliche Vertiefung geht mit praktischen übungen Hand in Hand.


Gewaltfreie Kommunikation für Paare


Lernen Sie Ihre(n) Partner(in) NEU kennen und lieben
Die Kinder sind aus dem Gröbsten raus und auch beruflich läuft es etwas ruhiger. Endlich Raum, sich mal wieder in Ruhe als Paar zu begegnen. Aber die ersehnte Nähe möchte sich nicht einstellen.
Stattdessen arbeiten Sie sich an Alltäglichkeiten ab, verfangen sich in Missverständnissen und stoßen sich am Verhalten des anderen.

In diesem Seminar laden wir Sie allein oder als Paar ein, mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation nach Rosenberg, die Andersartigkeit des Partners empathisch (an)zu erkennen und vielleicht auch zu genießen.
Wir eröffnen Ihnen neue Perspektiven auf sich selbst und Ihre(n) Partner(in) und zeigen Ihnen, wie Sie einander neu und in ungeahnter Tiefe kennenlernen können.