Kurse und Vorträge
in gewaltfreier Kommunikation (GFK)
(nach Marshall B.Rosenberg)


"Beziehung statt Erziehung"
Workshops im Rahmen des GFK-Tages Darmstadt

 

THEMA:
GfK IN DER ERZIEHUNG, IM BERUFLICHEN UND PRIVATEN UMFELD
 
 
Workshop 3: Beziehung statt Erziehung
(Teil 1 von 9.30 - 11h)

Die Erziehung, die wir selbst erfahren haben, ist selten die,
die wir unseren Kindern angedeihen lassen wollen.
Woher kommen plötzlich die Worte aus meinem Mund, die ich doch nie sagen wollte?

Workshop 10: Beziehung statt Erziehung
(Teil 2 von 11.30 - 13h)

 

ORT:
Bessunger Knabenschule
Ludwigshöhstraße 42
64285 Darmstadt

ZEIT:
04.03.2018
9.00-17.30 Uhr

INVESTITION:
15 -30 € pro Workshop (je nach Möglichkeit und/oder Mithilfe bei der Organisation des Tages).

ANMELDUNG:
bitte unter => www.gewaltfrei-darmstadt.org

ESSEN & TRINKEN:
Es gibt ein Mittagessen - vegetarisch und vegan.
Wir bitten um Anmeldung, damit wir besser planen können.
Ein finanzieller Beitrag zum Mittagessen wird vor Ort erhoben.
In den Pausen gibt’s Tee, Kaffee und Süßes.. 


"Soziokratie - Demokratie, wie sie sein könnte"?
Interaktives Referat im Rahmen des 8.Düsseldorfer Mediationstags
Forum Demokratie, Düsseldorf

THEMA:
KOOPERATIVE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG IN KONFLIKTSITUATIONEN


zwei interaktive Referate mit Impulsen zum Thema
und anschließend Gelegenheit zum Austausch
und zur gemeinsamen Entwicklung von Umsetzungsideen.

Soziokratie - Demokratie, wie sie sein könnte?
Sind demokratische Mehrheitsentscheidungen
schon der Weisheit letzter Schluss?
Kennen Sie das:

Wir sind daran gewöhnt,
dass sich Mehrheiten gegen Minderheiten durchsetzen,
die dann verstummen,
bzw. sich in "Parkplatzgesprächen" ausleben.
Wir kennen Lobbybildung als Mittel der Vorsorge,
um beim nächsten Mal zu den Gewinnern zu zählen.

Beim Mediationstag werden Sie erste Erfahrungen mit diesem Organisationsmodell machen können.

ORT:
Bürgerhaus Bilk, Himmelgeister Straße 107, 40225 Düsseldorf
mediationstag-duesseldorf-2018

ZEIT:
17.März 2018, 9.30 - 17.00 Uhr

BEITRAG inkl. Mittagsimbiss und Getränken: 40 €


"Wut - Aufschrei des Herzens"
Workshop Nr.3.02 im Rahmen des Bonner gfk -Tages

 

THEMA:
BEZIEHUNGEN GESTALTEN


Die Wut packt zu mit aller Macht.
Liegt es in meiner eigenen Hand meine Wut zu verwandeln oder bin ich diesem machtvollen Gefühl machtlos ausgeliefert?
In diesen Stunden geht es um den Zugang zur eigenen Wut als kraftvollem Ausdruck des Herzens.

weitere =>INFO

EINTRITT
40 Euro für den ganzen Tag

ZEITEN:
18.3.2018
Workshop Wut - Aufschrei des Herzens: 15.45h - 17.15h
Gesamter GfK-Tag von 9.30h - 18h

ORT:
Katholische Familienbildungsstätte Bonn, Lennéstraße 5, 53113 Bonn

ANMELDUNG:
bitte unter => www.gfk-info.de


"Lernen Sie Ihre(n) Partner(in) NEU kennen und lieben"
Paarkurs für Einsteiger*innen in gewaltfreie Kommunikation


Eine lebendige Partnerschaft ist nach Jahren des Zusammenseins für viele Paare gar nicht so leicht.
Routinen schleifen sich ein, ein herausfordernder Alltag fordert seinen Tribut und allmählich wird ein tiefgründiger Kontakt zur Partnerin oder zum Partner immer mehr zu einer schönen Erinnerung.
Was also tun?

In diesem Seminar laden wir Sie ein, mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation zu einer neuen Qualität des Miteinanders zu finden.

REFERENTEN:
Hannah Hartenberg (Dipl. Pädagogin, GfK-Trainerin),
Stefan Voth (Trainer für MFM und GFK)

Zeit:
Samstag 28. April 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sonntag, 29. April 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

ORT:
Kath. Familienbildungsstätte
Lennéstraße 5
53113 Bonn

GEBÜHR:
90,00 €   

ANMELDUNG:
bildung.erzbistum-koeln.de


Restorative Circles - ein radikaler Ansatz in Konflikten 
Vortrag und Workshop
im Rahmen des 23.Deutschen Präventionstages (11./12.6.2018) in Dresden

 

Auch bei tiefen Wunden und Missverständnissen kann Gemeinschaft gemeinsam heilen ...

"Restorative Circles" sind ein Prozess

Diese  Form von Konfliktverwandlung entwickelte Dominic Barter in den 90er Jahren zusammen mit den Bewohnern der Favelas in Rio de Janeiro.
Er formulierte Fragen und umriss Bedingungen,
die sich als grundlegend und hilfreich erwiesen haben,
damit sich der Prozess zum Nutzen aller
und zur Heilung der Gemeinschaft entfalten kann.
In einigen Gerichtsbezirken in Brasilien werden die Vereinbarungen aus einem Restorative Circle inzwischen als gültige Rechtssprüche von Richtern übernommen. 

Überzeugend ist vor allem die Entwicklung der Rückfallquote:
Sie sank bei vergleichbaren Delikten von ca. 80 %
bei konventioneller Vorgehensweise
auf unter 20% in jenen Fällen,
zu denen Restorative Circles stattfanden. 
(Siehe auch "NESTA Radical Efficiency Report 2010" unter www.nesta.org.uk)

Im Vortrag wird ein Überblick gegeben über den Ablauf und Erfahrungen mit dieser Form der Konfliktverwandlung.
In einem anschließenden Workshop könnten an eigenen Beispielen erste Erfahrungen mit dem Prozess gemacht werden.  

Der => 23. Deutsche Präventionstag findet statt unter dem Schwerpunktthema:
"Gewalt und Radikalität -
Aktuelle Herausforderungen für die Prävention
"   

(Das genaue Programm des Kongresses ist noch in Arbeit)